Veranstaltungen und Gottesdienste entfallen - Bestattungen mit Einschränkungen

Mindestens bis zum 19. April sind alle Veranstaltungen der Christuskirche abgesagt. Das gilt auch für alle Gottesdienste, Taufen, Trauungen und Trauerfeiern in der Kirche. Besonders schmerzlich ist, dass dadurch auch in der Karwoche und an Ostern keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden können. Wir bemühen uns, die befreiende Botschaft dieser Tage auf andere Weise weiterzusagen. Nähere Infos in Bälde hier auf unserer Internetseite.

Bestattungen auf den Münchener Friedhöfen finden statt, allerdings nur im Freien und mit beschränkter Personenzahl. Hierzu hat uns die die Friedhofsverwaltung wie folgt informiert:

Information der Städtischen Friedhöfe München

Ab 18.03.2020 gibt es keine Trauerfeiern mehr in den Aussegnungshallen der Städtischen Friedhöfe München. Sargbestattungen und Urnenbeisetzungen finden auf den städtischen Friedhöfen statt, jedoch ohne die bei einer Sargbestattung übliche Aussegnung bzw. gebuchte Urnentrauerfeier in den Aussegnungshallen.

Das Zusammenkommen am Grab im Freien – also die Beisetzung – fällt nicht unter das Versammlungsverbot. Die Sargbestattungen und Urnenbeisetzungen beginnen nun im Freien vor der Aussegnungshalle. Dann werden der Sarg bzw. die Urne im Trauerzug zur Grabstätte verbracht und dort beigesetzt.

Der Kreis der teilnehmenden Personen wird nach Möglichkeit beschränkt auf Familie und Angehörige mit einem engen persönlichen Bezug zu der verstorbenen Person. Bitte weisen Sie Ihre Kundinnen und Kunden darauf explizit hin. Als unterstützende Maßnahme schalten dazu die Städtischen Friedhöfe München bis auf Weiteres keine Sterbefallanzeigen mehr in den Printmedien. Auf telefonische Nachfragen nach Bestattungsterminen werden die Städtischen Friedhöfe München keine Auskünfte erteilen und die Anrufer bitten, direkt bei der betroffenen Familie nachzufragen.

Diese Beschränkungen sind notwendig und begründet, um das Infektionsrisiko in höchst möglichem Rahmen zu minimieren. Sie dienen neben dem Schutz aller Beteiligten vor allem auch dem Schutz der älteren Menschen, die zu der vulnerablen Personengruppe gehören.

Die Städtischen Friedhöfe München werden ihrer Verantwortung gerecht, würde- und pietätvolle Bestattungen zu gewährleisten.